Infos für die Freiberuflichkeit

Übungsleiter/innen die besonders viele AGs übernehmen möchten bzw. zusätzlich noch für andere Vereine oder Auftraggeber tätig sind, sollten bei ihren zuständigen Finanzamt einmalig die Aufnahme einer selbstständigen (freiberuflichen) Tätigkeit anmelden. Ihr arbeitet dann als freiberufliche Übungsleiterinnen oder Übungsleiter auf eigene Rechnung. Diese Anmeldung ist dabei natürlich für euch kostenlos!

 

Da der "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" Nr. 107/027 leider im typischen beamtendeutsch verfasst wurde und nicht immer ganz einfach zu verstehen ist, haben wir für euch einen Musterantrag ausgefüllt. Ihr braucht also nur die ausgefüllten Zeilen durch eure persönlichen Daten ersetzen. Die leeren und durchgestrichenen Zeilen müssen nicht ausgefüllt werden. Falls doch noch Unklarheiten auftreten sollten, meldet euch bitte bei uns.*

 



Ausfüllhilfen für den Fragenbogen zur steuerlichen Erfassung

Ausfüllhilfe 1
Ausfüllhilfe 1.jpg
JPG-Datei [331.6 KB]
Ausfüllhilfe 2
Ausfüllhilfe 2.jpg
JPG-Datei [304.6 KB]
Ausfüllhilfe 3
Ausfüllhilfe 3.jpg
JPG-Datei [305.1 KB]
Ausfüllhilfe 4
Ausfüllhilfe 4.jpg
JPG-Datei [309.8 KB]
Ausfüllhilfe 5
Ausfüllhilfe 5.jpg
JPG-Datei [338.5 KB]
Ausfüllhilfe 6
Ausfüllhilfe 6.jpg
JPG-Datei [345.4 KB]
Ausfüllhilfe 7
Ausfüllhilfe 7.jpg
JPG-Datei [330.7 KB]
Ausfüllhilfe 8
Ausfüllhilfe 8.jpg
JPG-Datei [295.6 KB]

 

 

Grundfreibetrag und Höhe der Einkommensteuer bei Selbstständigen

Bei Selbstständigen wird nicht wie bei Angestellten Lohnsteuer vom Arbeitgeber an das Finanzamt abgeführt. Die zu zahlende Einkommensteuer wird durch die Abgabe einer Steuererklärung ermittelt. Der Grundfreibetrag beträgt zur Zeit 8004 €. Das heißt, dass ihr bis zu 8004 € pro Jahr steuerfrei verdienen dürft.

Für das Jahr 2013 ist eine Erhöhung des Grundfreibetrags auf 8130 € geplant.*

 

Diese Steuererklärung müsst ihr nur einmal im Jahr abgeben. So z.B. am Anfang des Jahres 2013 für das Jahr 2012.*

 

 

Hinweis zur Steuererkläsung

Als "Freiberufler" müsst ihr folgende Formulare bzw. Bögen für eure Einkommensteuererklärung ausfüllen:


- den Hauptvordruck für die Grundangaben
- die Anlage S für die Einkünfte aus der freiberuflichen Tätigkeit
(- die Anlage Vorsorgeaufwand für gezahlte Versicherungsbeiträge)

 

Die Anlage Vorsorgeaufwand ist dabei evtl. optional, da die Höhe der Übungsleiterhonorare wahrscheinlich unter der Steuerfreigrenze liegen werden.

Gibt es eine Hinzuverdienstgrenze bei der studentischen Krankenversicherung?

Die Höhe des Arbeitsentgelts spielt für die beitragsgünstige Versicherung in der studentischen Krankenversicherung keine Rolle. Wichtig ist hingegen die Arbeitszeit. Wer im Semester mehr als 20 Stunden wöchentlich jobbt, gilt nicht mehr als "ordentlich Studierender".*


450 € Job

Der 450-Euro-Job muss (soweit pauschal besteuert) gar nicht angegeben werden.

Bafög und Hinzuverdienst

Laut Studentenwerk (hier das Studentenwerk Dortmund) liegt die aktuelle Hinzuverdienstgrenze im Bewilligungszeitraum des Bafögs ( in der Regel 12 Monate ) bei 4330,36 € Brutto. Übt man z.B. einen 400,- € Job aus, überschreitet man diese Grenze, was eine Bafög- Minderung in Höhe von 30,71 € zur Folge hat.* Nähere Informationen findet ihr dazu unter www.bafoeg.bmbf.de

 

 

 

 

 

 

*Irrtümer vorbehalten